E-Invoicing Archive - SEEBURGER Blog

SEEBURGER

The Engine Driving Your Digital Transformation

ZUGFeRD vs. XRechnung

Elektronische Rechnungen an öffentliche Auftraggeber – Hinweise zu den Nutzungsbedingungen der Rechnungseingangsplattformen

Gemäß der EU-Richtlinie EN16931 müssen alle Auftraggeber der öffentlichen Hand in Deutschland elektronische Rechnungen empfangen und verarbeiten können. In Deutschland gibt es zwei auf EN16931 basierende Formate, ZUGFeRD im Profil EN16931 (COMFORT) und XRechnung, die mit der Europäischen Norm für den Versand von Rechnungen an die öffentliche Verwaltung kompatibel sind. Aufgrund des Föderalismus in Deutschland […]

|
Indien - Ausweitung der obligatorischen elektronischen Rechnungsstellung auf alle Unternehmen bis zum 1. April 2021

Indien – Ausweitung der obligatorischen elektronischen Rechnungsstellung auf alle Unternehmen bis zum 1. April 2021

Nach einer holprigen Fahrt, voller Änderungen und Aktualisierungen, trat am 1. Oktober 2020 die obligatorische indische elektronische Rechnungsstellung für Unternehmen mit einem Umsatz über 500 CR Indische Rupien (INR) in Kraft. Die indische Verpflichtung zur elektronischen Rechnungsstellung wird nach einem neuen Zeitplan bis zum 1. April 2021 schrittweise auf alle Unternehmen ausgeweitet. Update zu unserem […]

|
ZUGFeRD – Steuerrechtliche Aspekte

ZUGFeRD: Steuerrechtliche E-Invoicing-Aspekte stets im Blick

Schöpfen Sie die Möglichkeiten zur Vereinfachungen beim Vorsteuerabzug aus elektronischen Rechnungen voll aus? Durch E-Invoicing mit ZUGFeRD können Sie gewährleisten, dass die umsatzsteuerlichen Anforderungen hierfür automatisch erfüllt werden. E-Invoicing unter Nutzung des ZUGFeRD-Standards automatisiert und erleichtert zudem die Einhaltung der gesetzlichen Archivierungs- und Aufbewahrungsfristen. So behalten Sie automatisch alles im Blick. Das Recht auf Vorsteuerabzug […]

|
The Common Denominator in Global e-Invoicing

Gemeinsamer Nenner beim globalen E-Invoicing

Planen Sie gerade eine globale E-Invoicing-Strategie für Ihr Unternehmen und stehen vor der Herausforderung, alle globalen E-Invoicing Vorschriften unter einen Hut zu bringen? Ein erster, Schritt kann darin bestehen, nach einem gemeinsamen Nenner zu suchen. Erfahren Sie hier, wie Kamele und Peppol Ihnen dabei helfen können. E-Invoicing Strategien auf einen gemeinsamen Nenner bringen Eine globale […]

|
E-Invoicing NAV Update

Wann wird Real Time Invoice Reporting (RTIR) zu “Real Time e-Invoicing” in Ungarn?

Wird die neue XML-Version 3.0 von der ungarischen Steuerbehörde (NAV) die letzte Änderung für 2021 bleiben? Oder wird B2B E-Invoicing auch noch zur Pflicht? Es stehen wichtige Änderungen bezüglich der Schnittstellenspezifikation für Online-Rechnungen an die NAV an, die beim E-Invoicing zu berücksichtigen sind. Sind Sie vorbereitet? Ungarn E-Rechnung Update: NAV-Änderungen mit Wirkung 2021 Neu ist, […]

E-Invoicing-Rollout – die Strategien der Handelspartner

E-Invoicing-Rollout – die Strategien der Handelspartner

Der Impuls, E-Invoicing zu implementieren, kommt nicht immer aus den eigenen Reihen und ist bei weitem nicht immer freiwillig. Doch gesetzliche Regelungen und starke Handelspartner fordern zunehmend die Umstellung auf E-Invoicing z. B. mit ZUGFeRD oder Peppol. Ob dies auf kooperativer Basis erfolgt oder Geschäftspartnern angeordnet werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab.  Lernen Sie […]

|
Posteingangsverarbeitung – Künstliche Intelligenz zur Digitalisierung nutzen

Posteingangsverarbeitung – Künstliche Intelligenz zur Digitalisierung nutzen

Ein heterogener Posteingang erfordert intelligente Lösungen, damit die anschließenden Geschäftsprozesse transparent, effizient und kostengünstig gestaltet werden können. Sara Mazzorana von der TCG Process GmbH erläutert in diesem zweiten Teil ihres Gastbeitrages, wie künstliche Intelligenz bei der im ersten Teil beschriebenen Posteingangslösung für einen strukturierten Posteingang und direkte Anbindung an weiterführende Prozesse sorgt. Posteingang – alles […]

|
Papier- und digitale Post in einem System verarbeiten

Zwischen den Welten – Papier- und digitale Post in einem System verarbeiten

Organisationen werden Tag für Tag mit einer Vielzahl eingehender Dokumente überhäuft – im Zuge der Digitalisierung über verschiedenste Kommunikationskanäle und in unterschiedlichsten Formaten in immer kürzerer Zeit. In diesem Gastbeitrag erläutert Sara Mazzorana von der TCG Process GmbH, wie alle Schritte für einen Posteingang – unabhängig von seiner Größe und Komplexität – effizient und kostengünstig […]

|
ZUGFeRD – die Vorteile der elektronischen Rechnung bei Rechnungsstellung und Rechnungsempfang

ZUGFeRD – die Vorteile der elektronischen Rechnung bei Rechnungsstellung und Rechnungsempfang

Als branchenübergreifendes Datenformat für den elektronischen Rechnungsdatenaustausch kann ZUGFeRD beim E-Invoicing im B2B-, B2G- und B2C-Geschäftsverkehr eingesetzt werden. In diesem Blog schauen wir uns ZUGFeRD genauer an und stellen Ihnen die Vorteile der elektronischen Rechnung bei Rechnungsstellung und Rechnungsempfang vor. Welche Kosten stehen welchem Nutzen gegenüber? Wo liegt das Rationalisierungspotenzial elektronischer Rechnungen? Erfahren Sie mehr! […]

|
Papierrechnung Ade – Die E-Rechnung wird verpflichtend

Das Aus (nicht nur) für Papierrechnungen – Papierrechnungen Ade

Die Digitalisierung der Rechnung schreitet voran. Sind Sie fit für die E-Rechnung? Ab dem 27.11.2020 werden Rechnungen zurückgewiesen und nicht mehr bezahlt, die nicht im vorgeschriebenen elektronischen Standard „XRechnung“ bei den Rechnungsempfängern des Bundes eingehen. In diesem Gastbeitrag erläutert Mirjana Stanišić-Petrović vom Fraunhofer IAO, warum die Zeit reif ist für Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung. E-Rechnung […]