Cloud Integration: Gut vernetzt mit SEEBURGER
Cloud

Perfekt vernetzt mit dem SEEBURGER Cloud Integration Managed Service

| | Vice President Business Development Cloud, SEEBURGER AG
Immer gut vernetzt mit dem SEEBURGER Cloud Integration Managed Service

Die Fähigkeit zur effizienten Vernetzung von Anwendungen, Daten, Prozessen und Diensten, nicht nur On-Premises, sondern über Cloudgrenzen und ganze Ökosysteme hinweg, ist im Hinblick auf die globalisierten Warenströme heutzutage für Unternehmen jeder Größe absolut essenziell, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die dafür erforderliche Expertise muss jedoch nicht selbst erbracht werden. Erfahren Sie, wie Sie mit dem SEEBURGER Cloud Integration Managed Service ein Rundum-Sorglos-Paket für die Übertragung von Daten in der Cloud nutzen können, völlig unabhängig davon, welche technologischen Voraussetzungen Ihre Geschäftspartner, Anwendungen und Systeme mitbringen und wo diese auf dem Erdball verteilt sind.

Komplexe B2B-Integrationsanforderungen erfordern standardisierte Lösungen

B2B-Integrationsanforderungen werden immer komplexer, Standardisierung immer wichtiger. Dies zeigt sich beispielsweise darin, dass im B2B- und B2G-Bereich von Regierungen oder Branchenverbänden zunehmend bindende Standards für Datenformate vorgeschrieben werden. So wurde im Bereich E-Invoicing der Standard XRechnung für Lieferanten zum 27.11.2020 Pflicht und für international operierende Unternehmen wird es zunehmend schwieriger, die sich ständig ändernden globalen E-Invoicing-Vorschriften im Blick zu behalten. Auch im Bereich Industrie 4.0 ist Interoperabilität eine der Kernanforderungen, die nur durch Standardisierung gewährleistet werden kann. Und nicht zuletzt kommt es vor, dass Anbieter von ERP-Systemen mit der Einführung eines neuen Systems das Einstellen der Unterstützung sowie den Stopp der strategischen Weiterentwicklung der Altsysteme ankündigen, wie dies aktuell im Falle von SAP S/4HANA der Fall ist. Die Vernetzungsanforderungen werden hierdurch ganz sicher nicht einfacher.

Dies sind nur einige wenige der von außen auferlegten und ständig wechselnden Anforderungen an die Integrationsfähigkeit von Systemen und somit die Expertise der IT-Verantwortlichen. Das passende Betriebsmodell zu finden, das dabei auch alle individuellen Anforderungen eines Unternehmens optimal erfüllt und sämtliche externen und internen Systeme sicher damit zu integrieren, bringt diese oft an ihre Grenzen.  Allein die Frage, wieviel Eigenverantwortung bzw. Eigenleistung man in den Betrieb einer Integrationslösung und die Einhaltung der Sicherheitsstandards stecken kann oder möchte, ist ausschlaggebend. Ist es sinnvoll, eine eher wirtschaftliche und standardisierte Lösung in Form einer Private oder Public Cloud zu wählen oder sind individuelle Anpassungen erforderlich, die besser als iPaaS (Integration Plattform as a Service) gebucht werden, damit eigenständig Konfigurationen und Anbindungen vorgenommen werden können? Oft sind gar hybride Cloudmodelle das Mittel der Wahl, da hierbei auch On-Premises-Lösungen in das Gesamtkonzept einer Integrationslösung einbezogen werden können.

Cloud Integration – aber richtig! Mit dem SEEBURGER Cloud Integration Managed Service

Der SEEBURGER Cloud Integration Managed Service übernimmt die Integration von Anwendungssystemen, Daten und Geschäftspartnern, sowohl intern als auch extern.
Abbildung 1: Der SEEBURGER Cloud Integration Managed Service übernimmt die Integration von Anwendungssystemen, Daten und Geschäftspartnern, sowohl intern als auch extern.

Elektronischer Datenaustausch (EDI) ist unsere DNA – und dies bereits seit 35 Jahren. Die Entwicklung unseres Cloud Integration Managed Service ist daher lediglich der nächste konsequente Schritt, die Integration von Anwendungssystemen, Daten und Geschäftspartnern noch einfacher, effizienter, flexibler und transparenter zu gestalten.

Dank unserer vorgefertigten Konnektoren und EDI-, MFT-, EAI– und API-Funktionalitäten sowie vorgefertigter Branchenlösungen sind Kommunikationsprotokolle, Datenformate oder Belegvolumen keine limitierenden Faktoren bei der erfolgreichen Integration von Geschäftspartnern, Anwendungen und Systemen mehr.

Der B2B Onboarding Service macht die Anbindung Ihrer Lieferanten schnell und einfach und das B2B-Mapping-Repository stellt Ihnen für alle EDI-Formate die erforderlichen Übersetzungsregeln (Mappings) als qualitätsgesicherte Produkte zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir einen Großteil Ihrer Geschäftspartner bereits angebunden und in unserem B2B Directory gelistet. Über eine einfache Freischaltung ist der Datenaustausch mit ihnen direkt möglich. So kann auch ein unternehmensinterner Citizen Integrator diese Aufgaben problemlos übernehmen.

Im Bereich der Integration zwischen verschiedenen Unternehmensanwendungen (EAI) wurde bisher oftmals eine zweite Integrationsplattform verwendet. Durch die immer weiter fortschreitende Verlagerung von Anwendungen in die Cloud verschmelzen die Integrationsanforderungen immer mehr. Auch hier bietet der Cloud Integration Managed Service mit vielen vorgefertigten Konnektoren die passende Lösung. Durch die Bündelung aller Integrationsanforderungen auf einer Plattform entstehen hier erhebliche Synergieeffekte.

Dass der SEEBURGER Cloud Integration Managed Service den höchsten IT-Sicherheitsstandards entspricht, belegen die bereits zum wiederholten Male erteilten Zertifizierungen nach ISO 27001, ISAE 3402 und TISAX®.

Broschüre

Sie möchten mehr über den SEEBURGER Cloud Integration Managed Service erfahren? Unsere detaillierte Broschüre enthält sämtliche Produktdetails, Vorteile und Betriebsinformationen.

⤓ Download

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Fiederling

Ein Beitrag von:

Holger Fiederling ist seit 2008 bei der SEEBURGER AG tätig und arbeitete zu Beginn als Produktmanager für die SEEBURGER B2B-Solutions. Seit 2014 verantwortet er die Bereiche Pre-Sales und Business Development für die SEEBURGER Cloud. Sein Fokus liegt auf dem Schaffen neuer, innovativer Lösungen und Services, die sich an den Anforderungen der Kunden orientieren, immer mit dem Ziel, die aktuellsten Möglichkeiten für die Kunden auszuschöpfen. Hierbei legt er großen Wert darauf, die Erfahrungen aus allen internationalen Kundenprojekten einzubringen. Nach seinem Berufseinstieg in der Automobilindustrie, war Holger Fiederling bei zwei großen Unternehmensberatungen im SAP Umfeld und im Bereich Hosting und Outsourcing von IT Prozessen tätig. Zum Ausgleich ist er nach der Arbeit viel mit dem Mountainbike oder im Winter auf Skiern unterwegs.