✅ Anbindung von SAP S/4HANA an E-Invoicing, Umsatzsteuer-Reporting und CTC
API-Management E-Invoicing SAP Anwender

Wie SAP S/4HANA und APIs für globales E-Invoicing eingesetzt werden

| | Produktmanager Softwareanwendungen/Dienstleistungen elektronischer Geschäftsdatenaustausch, SEEBURGER AG
Wie SAP S/4HANA und APIs für globales E-Invoicing eingesetzt werden

Da SAP im Jahr 2027 den Support für die Software Business Suite 7, einschließlich SAP ECC (ERP Central Component), einstellen wird, evaluieren viele Unternehmen derzeit die Möglichkeiten einer Migration auf S/4HANA – ob mit Greenfield- oder Brownfield-Ansatz. Eine Migration auf S/4HANA ist komplex und kostspielig, zieht sich oft über Jahre hin und stellt für Unternehmen in diesem Zusammenhang nicht die einzige große Herausforderung dar. Wie kann zum Beispiel das E-Invoicing während der Umstellung weiterlaufen?

Die Einführung von SAP S/4HANA bietet neue Möglichkeiten für die elektronische Rechnungsstellung

Während der Migration auf SAP S/4HANA ist es wichtig, dass Ihre bestehenden E-Invoicing-Anforderungen weiterhin zuverlässig erfüllt werden. An einen Stillstand der elektronischen Rechnungsstellung ist nicht zu denken. Damit die  Continuous Transaction Controls (CTC) wie auch die neuen Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung und die elektronische Umsatzsteuerberichterstattung zuverlässig eingehalten werden können, sind stets neue Updates erforderlich. Nur so können Sie Strafzahlungen bei Nichteinhaltung verhindern und vermeiden, dass Geschäftsprozesse unterbrochen und Kunden unzufrieden werden.

Gleichzeitig muss ERP-seitig gewährleistet sein, dass jegliche Anbindung sowie die Integration mit ERP-System und externen Anwendungen funktionsfähig bleibt, die Flexibilität der aktuellen wie zukünftigen ERP- und Anwendungslandschaft sichergestellt wird und Ihre Investition geschützt ist.

Wie können Sie die Anbindung von SAP ECC und SAP S/4HANA und E-Invoicing einfach realisieren?

Die ECC-zertifizierte Integration für SAP kann über verschiedene Schnittstellen erfolgen, wie z. B.:

  • tRFC- oder dateibasierter IDoc-Transport
  • RFC Schnittstelle
  • BAPIs – Ermöglichen den Empfang von RFC-Aufrufen, die von SAP gesendet werden, und senden von BIS erstellte Antworten zurück
  • API WebServices

Bei SAP S/4HANA unterscheiden wir zwischen klassischer Integration und API-Integration. Mit den E-Invoicing-Cloud-Services von SEEBURGER haben Sie die volle Flexibilität, die für Sie beste Art der Anbindung zu wählen.

Klassische Integration von SAP S/4HANA mit Global E-Invoicing Cloud Service

Im klassischen Integrationsszenario für SAP S/4HANA ist es wichtig, zwischen den Betriebsarten zu differenzieren, die sich je nach Einsatzort unterscheiden:

  1. On-Premises
  2. SAP Private Cloud
  3. SAP Public Cloud

SAP S/4HANA-Umgebungen On-Premises oder in der SAP Private Cloud

Die klassische Integration von SAP S/4HANA erfolgt analog zu der derzeit für SAP ECC-Systeme verwendeten Vorgehensweise, bei der IDocs über eine tRFC-Verbindung übertragen werden.

  • SAP S/4HANA-Umgebungen On-Premises oder in der Private Cloud unterstützen weiterhin die klassische Integration.
  • Da IDocs gut etabliert und leicht verfügbar sind, werden sie höchstwahrscheinlich auch auf den SAP S/4HANA-Systemen eingesetzt werden.

SAP S/4HANA-Umgebungen in der SAP Public Cloud

  • SAP S/4HANA in der Public Cloud erfordert eine Integration in das SEEBURGER BIS durch die Nutzung der SAP Integration Suite (früher bekannt als SAP CPI) zur Weiterleitung der Rechnungen.
Klassische Integration von SAP S/4HANA mit dem Global E-Invoicing Cloud Service
Abbildung 1: Klassische Integration von SAP S/4HANA mit dem Global E-Invoicing Cloud Service

API-Integration von SAP S/4HANA mit dem Global E-Invoicing Cloud Service

Unabhängig von der oben skizzierten Betriebsart werden APIs zunehmend eine Alternative zu IDocs. Sie werden z. B. häufig verwendet, um Rechnungen oder Bestellungen zu verarbeiten, die über EDI-Systeme eingehen:

  • Für die Verarbeitung von B2B-Dokumenten, z. B. Kunden- und Lieferantenrechnungen, stehen SAP-APIs zur Verfügung.
  • Das BIS API-Gateway unterstützt diese Schnittstellen bereits.
  • API-Beschreibungen aus dem SAP API-Business-Hub können in das BIS importiert werden.
  • BPEL-Prozesse können über die SAP-APIs implementiert werden.
API-Integration von SAP S/4HANA mit dem Global E-Invoicing Cloud Service
Abbildung 2: API-Integration von SAP S/4HANA mit dem Global E-Invoicing Cloud Service

Verwenden Sie API oder tRFC für die Anbindung von SAP S/4HANA an Global E-Invoicing

SEEBURGER hat erkannt, dass viele Anwendungsfälle heute durch eine synchrone API-Nutzung in Echtzeit entweder erst ermöglicht werden oder aber davon profitieren würden, und wir bieten hierfür die erforderliche Flexibilität samt Lösungen.

ERP-Fakturierungsprozesse sind jedoch traditionell Batch-getriebene Prozesse. Diese werden durch eine sofortige Migration von tRFC zu API nicht signifikant besser. Warum also nicht warten, bis sich ein guter Anwendungsfall für die Migration Ihrer ERP-Fakturierung bietet? Während Sie auf SAP S/4HANA migrieren, stehen andere, dringendere Aufgaben im Vordergrund.

Daher empfehlen wir, erst dann auf API für die elektronische Rechnungsstellung umzusteigen, wenn diese von SAP S/4HANA entsprechend unterstützt wird.

Vorteile von SAP S/4HANA und SEEBURGER E-Invoicing

Jahrzehntelange Erfahrung in der engen Zusammenarbeit mit SAP

  • SEEBURGER-Lösungen sind seit 1995 SAP-zertifiziert – von der klassischen EDI-Zertifizierung bis zur technisch anspruchsvollen NetWeaver PO-Zertifizierung.
  • Bis heute hat SEEBURGER mehr als 50 Einzelzertifizierungen erhalten.
  • Als einer der wenigen exklusiven Partner, deren Produkte von SAP weltweit vertrieben werden, hat SEEBURGER im Rahmen der Premium-Qualifizierung auch das höchste Produktgütesiegel erhalten.

Nahtlose SAP Integration

  • Binden Sie beliebige SAP-Systeme oder auch heterogene Systemlandschaften an SEEBURGER-Lösungen an.
  • Vermeiden Sie mit SEEBURGER ein unüberschaubares SAP-Einführungsprojekt oder umfangreiche BADI-Programmierung.
  • Reduzieren Sie die Kosten.

SEEBURGER Solution Extensions for SAP

  • Vereinfachen Sie die Verarbeitungsschritte in SAP S/4HANA, und zwar durchgängig.
  • Nutzen Sie durchgängige Prozesse aus SAP mit SEEBURGER Solution Extensions in SAP, wie z. B. SEEBURGER Purchase-to-Pay, SEEBURGER OmniChannel-to-Cash, SEEBURGER Console oder den SEEBURGER API-Monitor.

Vorteile der SEEBURGER-Erfahrung mit E-Invoicing & CTCs

  • Profitieren Sie von unserer Erfahrung aus mehreren hundert Projekten im Bereich des elektronischen Umsatzsteuer-Reportings an Steuerbehörden in Ländern wie Frankreich, Deutschland, Ungarn, Indien, Italien, Spanien und Mexiko.
  • Dazu gehört auch die Erfahrung mit den in jedem Land erforderlichen Normen und Gesetzen.
  • Vermeiden Sie eine Patchwork-Lösung, indem Sie eine Plattform für Ihre E-Invoicing-Anforderungen weltweit nutzen.
  • Steigern Sie Ihre Kosteneffizienz.

Eine zentrale E-Invoicing-Plattform

  • Ein modularer Ansatz, der es Ihnen ermöglicht, die globale und spezifische lokale Gesetzgebung zu erfüllen, indem Sie die Module hinzufügen, die Sie benötigen.
  • Hoch flexibel, anpassungsfähig und skalierbar.
  • Umfasst die Unterstützung von Nicht-SAP, lokalen GSPs, digitalen Signaturen und Archivierung.
  • Läuft On-Premises, in der Cloud oder in einer hybriden Mischung aus beiden Betriebsarten.

Zusammenfassung zur SAP S/4HANA Integration mit Global E-Invoicing

Es ist unausweichlich: Innerhalb der nächsten Jahre müssen Sie auf SAP S/4HANA migrieren – und das ist ein enormes Unterfangen. Unabhängig davon, ob Sie den Greenfield- oder Brownfiel-Ansatz wählen, es lohnt sich, das Kernprojekt möglichst schlank zu halten, damit das gesamte Vorhaben überschaubarer wird.

Parallel dazu nimmt die verpflichtendeelektronischen Rechnungsstellung für B2B- und Steuerberichte in Europa und anderswo zu.

Die SEEBURGER BIS E-Invoicing Solution umfasst Steuerungen für die Verarbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen sowie Erweiterungen für eine tiefe Prozessintegration in jedes SAP ERP-System. Dazu gehört auch die nahtlose Integration von SAP S/4HANA, entweder direkt oder über die SAP API Business Hub. Dies erleichtert Ihre SAP S/4HANA-Migration, da Sie, wenn es soweit ist, lediglich von Ihrem bestehenden ERP-System wechseln müssen.

Wir sind ein erfahrener Anbieter von Cloud-Services und ermöglichen Ihnen mit einer Lösung aus einer Hand die Einhaltung globaler und spezifischer lokaler Gesetze und Vorschriften, sowohl innerhalb Europas als auch darüber hinaus. Wenn Sie das eDocument Cockpit von SAP auf S/4HANA nutzen, kann dieses auch in unsere Global E-Invoicing Services integriert werden. Details dazu finden Sie im Blog zu Global Invoicing mit SAP S/4HANA und dem eDocument Cockpit.

Mehr Informationen

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!
Gerrit Onken

Ein Beitrag von:

Gerrit Onken ist seit 2010 bei der SEEBURGER AG als Produktmanager für Softwareanwendungen und für den Bereich Elektronischer Datenaustausch (EDI) tätig. Seine Schwerpunkte sind Lösungen für SAP, elektronische Rechnungsstellung (E-Invoicing) und die Digitalisierung von geschäftlichen und technischen Prozessen für global agierende Kunden. Ursprünglich gelernter Bankkaufmann, absolvierte Gerrit Onken ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Industriemanagement und Wirtschaftsinformatik. Nach seiner Tätigkeit in der Finanzbranche arbeitete er von 2004 bis 2010 als Manager und Projektleiter bei einer der fünf größten Unternehmensberatungen mit internationalen BPOs in der Banken- und Automobilbranche.