☁️ Cloud Service API-Integration bei MEWA
API-Management

MEWA – Optimiertes Tourenmanagement und nachhaltiger Kundenservice

| | Projektmanager Applikationsprojekte, MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG
MEWA – Optimiertes Tourenmanagement und nachhaltiger Kundenservice

Sicher, sauber, hygienisch und jederzeit frisch verfügbar: So muss Berufskleidung sein. Als erfahrener Anbieter für Textil-Management kennt MEWA die Erwartungen der Kunden – und erfüllt sie seit über 100 Jahren täglich neu. Dazu setzt das Wiesbadener Traditionsunternehmen in der IT auf modernste Technologien. Ein Dreh- und Angelpunkt ist hier die SEEBURGER BIS Plattform mit der API-Lösung. Kürzlich integrierte MEWA damit zwei innovative Cloud-Lösungen für Tourenmanagement und Kundenservice in das IT-Backend.

Textilsharing gewinnt branchenübergreifend an Bedeutung. Das Leasing von professionellen Textilien ist sowohl wirtschaftlich als auch klimafreundlich. Kein Wunder also, dass MEWA kontinuierlich wächst und das erfolgreiche Geschäftsmodell konsequent weiterentwickelt.

Damit Kunden ihre Kleidung immer rechtzeitig und passgenau erhalten, braucht MEWA durchgängige Prozesse und zukunftsfähige Technologie in allen Unternehmensbereichen.  Die oben genannten Cloud-Lösungen sind Beispiele der Digitalisierung bei MEWA, die vielseitige SEEBURGER BIS Plattform Grundlage für die optimale Nutzung.

Als klar wurde, dass das bestehende zentrale Tourenmanagement (ZTM) in der Transportlogistik nur noch begrenzt gewartet wird, fiel die Entscheidung, eine moderne, cloudbasierte Standardlösung in die MEWA IT-Landschaft zu integrieren. Das Ziel: jederzeit rascher Zugriff der Disponenten in der Zentrale und der Servicefahrer unterwegs auf die für sie relevanten Informationen. Die Lösung bietet ein Modul für die Fuhrparkleitung zur Tourenplanung und -optimierung sowie eine mobile App für die rund 700 Servicefahrerinnen und -fahrer mit elektronischer Tourenliste, Navigation und aktuellen Kundendaten, die permanent mit dem MEWA Backend vernetzt sind.

Alt und neu verbinden

IT-Profis kennen das Problem: Wie gelangen die Daten aus dem Legacy-Backend-System in der erforderlichen Geschwindigkeit und im geeigneten Format auf die browser-basierte Anwendungsoberfläche? Und wie integriert man die mobile App für die Fahrer? „Wir hatten seit Jahren gute Erfahrungen mit dem SEEBURGER Business Integration Server (BIS) gemacht. Daher war schnell beschlossen, die BIS API-Lösung einzusetzen.  Durch API-Integration via JSON/REST konnte die Standard-SaaS-Lösung für Tourenmanagement in die MEWA Betriebssteuerung integriert werden.“ (s. Abbildung 1, Szenario 2.)

„Doch dann mussten wir lernen, dass ein schneller Datenfluss zum Problem werden kann: die Übertragungsmengen erwiesen sich als zu hoch für Verizon Connect, die Web-Plattform für das neue Tourenmanagement.“ Die Experten von SEEBURGER boten eine Lösung: Der BIS Server splittet jetzt die Webserviceaufrufe in Pakete von maximal 500 Datensätzen. So kann der Datenstrom ungehindert fließen.

Effektive Service-Prozesse

Mit den Daten aus dem Backend wickelt das neue Tourenmanagement den gesamten Tourenbetrieb ab. Aufträge und Touren werden automatisiert erstellt, diese kann der Fuhrparkleiter dynamisch verändern, optimieren und mit zusätzlichen Aufträgen anreichern. Diese Daten werden dem Servicefahrer dann strukturiert per Smartphone zur Verfügung gestellt. Das Tool unterstützt bei der Routenplanung und -optimierung mit Auswertungen, Monitoring und Dokumentation auf Basis aktueller Daten. Dazu gehören etwa die Kilometerstände der Fahrzeuge, Kraftstoffverbrauch und Fehlermeldung aus dem CAN-Bus des Fahrzeugs. „Der schnelle Zugriff auf diese und viele weitere Daten aus unterschiedlichen Systemen ist für unsere Prozesse absolut zukunftsweisend,“ bestätigt Matthias Kun, Leitung Fuhrpark-IT-Systeme und Fuhrparkmanagement.

Darüber hinaus beinhaltet die neue Lösung eine mobile Applikation, die den 700 Servicefahrern auf ihren Mobilgeräten eine elektronische Tourenliste, integrierte Navigation und den Zugriff auf das CRM-System von MEWA bietet. So lassen sich Reklamationen gleich vor Ort im System erfassen und Aufgaben unterwegs verwalten. Der große Vorteil: Fahrer verwenden einfach ein Smartphone oder Tablet und müssen nicht wie bisher einen speziellen PDA benutzen. Die neue Standardlösung ist beim Fuhrparkleiter und den Fahrern beliebt, denn die Web-basierte Oberfläche ist intuitiv gestaltet und die Fahrer-App lässt sich einfach bedienen. Omar Lakniti, Anwendungsentwickler bei MEWA erklärt: „Da wir mit BIS unsere Daten in jedem beliebigen Format austauschen können, haben wir viel mehr Möglichkeiten, innovative Lösungen einfach und schnell in unsere bestehende IT-Infrastruktur zu integrieren.“

Berufskleidung per App zur Reparatur anmelden

Kunden schätzen die hohe Qualität der MEWA Textilien und Dienstleistung. Dazu gehört auch, dass die Kleidung instand gesetzt wird, wenn ein Riss im Ärmel entsteht oder ein Knopf abreißt. Wem das passiert, dem bietet die Service-App MEWA ME die Möglichkeit, die Kleidungsstücke sofort digital zur Reparatur anzumelden. Außerdem erhalten alle Mitarbeitenden per App jederzeit schnell einen Überblick, wie viele Teile in der Wäsche sind und welche einsatzbereit im Spind hängen. Neue Benutzer können darüber hinaus ihre Größenangaben über die App direkt an MEWA übermitteln.

Die sichere Basis für den Datenfluss zwischen der App und dem Backend liefert SEEBURGER mit dem Business Integration Server. Durch BIS erfolgt die mehrstufige Integration der MEWA ME App über die SAP HANA Cloud Plattform via Web-Services der BIS API-Lösung als moderne Fassade, synchron bidirektional, in die MEWA-Betriebssteuerung ( s. Abbildung 1, Szenario 1).

Omar Lakniti freut sich: „Die Business Integration Suite sorgt für Sicherheit auch bei der Integration von Cloud-Services und mobilen Anwendungen.“ Und das mit der gleichen Zuverlässigkeit und Performance wie die Standard B2B/EDI-Integration in SAP. Die bewährt sich übrigens schon seit 15 Jahren erfolgreich bei MEWA in der Abwicklung von Auftrags- und Rechnungsprozessen mit Endkunden und Lieferanten (s. Abbildung 1, Szenario 3).

Mehrstufige API-Integration der mobilen Applikation MEWA ME und zentralen Tourenmanagement-Lösung ZTM
Abbildung 1: Mehrstufige API-Integration der mobilen Applikation MEWA ME und zentralen Tourenmanagement-Lösung ZTM

Zusammengefasst: So nutzt MEWA die SEEBURGER BIS Plattform und profitiert von nahtlos integrierten Prozessen:

  • BIS verbindet moderne Web- und Mobile-Apps mit Legacy-System
  • Tiefe Backend-Integration in selbst entwickelte Betriebssteuerung
  • Hohe Prozessgeschwindigkeit in der Anwendung der mobilen Apps und Management-Lösung
  • Sichere Internet-Kommunikation via BIS
  • Hohe Effizienz durch Steuerung mehrerer Szenarien über eine Plattform
  • Standard B2B/EDI-Integration in SAP zur Abwicklung von Auftrags- und Rechnungsprozessen
Mehr über die technische Integration bei MEWA erfahren Sie hier.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!
Marius Zimmermann | MEWA

Ein Beitrag von:

Marius Zimmermann arbeitet seit 2017 für MEWA und befasst sich seit Anfang 2019 mit der Integration von Cloud-Lösungen in die bestehende IT-MEWA-Architektur. Er berät, konzeptioniert und managt die Umsetzung von IT-Projektlösungen in der Rolle als Projektleiter und Teilprojektleiter.