Beschleunigen Sie Ihre Logistik mit SEEBURGER Integration
B2B - Business Integration Trends & Innovationen

4 Trends in der Logistik – Digitale Integration bringt Bewegung in Ihre Lieferkette

| | VP Sales, SEEBURGER
4 Trends, die die Logistikbranche bewegen

Die Pandemie und die wirtschaftlichen Einschnitte des vergangenen Jahres haben viele Lieferketten ins Wanken gebracht und die Logistikbranche stark getroffen. Die digitale Transformation samt Integration bietet jedoch Aussicht auf Erfolg – die Chance, aus einer Welt voller Zitronen Limonade zu machen. In einer kürzlich durchgeführten Studie kam die Economic Intelligence Unit (EIU) zu dem Schluss, dass Unternehmen, die sich stärker auf die digitale Transformation fokussieren, schneller in der Lage sind, sich von Rückschlägen zu erholen und nach unsicheren Zeiten wieder aufzustehen[1].

Eine Integrationsplattform beschleunigt Ihre Logistik

Digitale Transformation macht Unternehmen resilienter[2]. Sie beinhaltet die Integration digitaler Technologien mit allen Bereichen eines Unternehmens, um die Wertschöpfung zu erhöhen, Reibungspunkte zu reduzieren und die Produktivität zu steigern. Dabei geht es um Modernisierung und Konsolidierung, damit sich ein Unternehmen flexibler auf Kunden und Mitbewerber einstellen kann, während es gleichzeitig neue Dienste einführt, neue Arten von Transaktionen abwickelt und sich mit neuen Technologien verbindet.

Die Versandvolumen sind sprunghaft angestiegen, da sich das Einkaufsmodell vom stationären Handel auf das Online-Geschäft verlagert hat. Aus diesem Grund wünscht sich jeder Logistikdienstleister (eng. Logistics Service Provider, LSP) dasselbe – eine Integrationsplattform, die:

  • verschiedene Integrationsmuster, wie EDI und B2B zusammen mit API, unterstützt,
  • große Volumen skalieren kann,
  • eine globale Reichweite erzielt,
  • Lieferungen an jeden Ort ermöglicht.

Die richtige Integrationsplattform kann die digitale Transformation von Geschäftsanwendungen, Systemen und Diensten beschleunigen, die für die folgenden vier Trends im Logistikmanagement entscheidend sind. Diese Trends sind unserer Meinung nach ausschlaggebend als Treiber im hart umkämpften Logistikmarkt.

4 Trends, die das Wettbewerbsumfeld der Logistik bestimmen

Trend #1: „Last Mile Delivery“

Als “Last Mile Delivery“ wird die endgültige Zustellung einer Online-Bestellung bezeichnet. Dies ist ein Meilenstein im Lieferkettenprozess, bei dem ein Artikel von einem lokalen Lager oder Fulfillment Center aus direkt an den Kunden gesendet wird.

Last-Mile-Delivery ist heute für den E-Commerce, der in den USA im Jahr 2020 um 33,6 Prozent zulegte[3], von entscheidender Bedeutung. Die Logistikdienstleister und ihre Partner übernehmen immer mehr Verantwortung für die letzte Meile, da der E-Commerce eine „Kultur der Unmittelbarkeit (eng. Orig.: culture of immediacy)“ geschaffen hat.[4]

Zur Unterstützung von Last-Mile-Delivery-Services ist ein großes US-amerikanisches Logistik- und Versandunternehmen, zu dessen Kunden Amazon, FedEx und UPS gehören, von 300 auf 10.000 Partner gewachsen und skaliert, seit es 2014 Kunde von SEEBURGER wurde. Ursprünglich wählte das Unternehmen SEEBURGER für die Bereitstellung einer zuverlässigen, skalierbaren und sicheren Lösung für die Übertragung von Dateien, da sein FTP-Server von Hackern angegriffen worden war. Noch bevor die Pandemie den elektronischen Handel ankurbelte, waren 60 Prozent der großen US-Unternehmen in der Cloud gehackt worden[5].

Heute wird das gesamte Tätigkeitsfeld des Unternehmens von SEEBURGER Full Managed Service mit EDI-Integration, Managed File Transfer (MFT) und einer maßgeschneiderten REST- und SOAP-Lösung für die API-Integration unterstützt. Das Unternehmen setzt auf zuverlässige Versanddienstleistungen für Geschäftskunden mit (US-)bundesweitem Versand am nächsten und übernächsten Tag, lokalem Versand am selben Tag und Paketzustellung an sieben Tagen in der Woche. Darüber hinaus will das Unternehmen sich modernisieren und seine Rolle in der Branche ausbauen, indem es neue Wege erschließt, um Kunden zu erreichen. Außerdem bietet es Privat- und Geschäftskunden wichtige Online-Tools und -Dienste für den Versand von Artikeln von jedem gewünschten Ort aus.

Alles in allem stellen Integrationslösungen von SEEBURGER eine sichere Verbindung, um Pakete in kürzester Zeit zuzustellen und dabei

  • von einer transparenten Sendungsverfolgung in Echtzeit zu profitieren,
  • große Mengen an Informationen und Daten austauschen zu können,
  • hundertprozentige Laufzeitanforderungen zu erfüllen,
  • die Sicherheit zu erhöhen,
  • Partner schnell anzubinden,
  • standardmäßige Hochverfügbarkeit zu gewährleisten.

Trend #2: APIs für das “Tracking und Tracing”

Tracking und Tracing, gemeinhin als „Track & Trace“ bezeichnet, sind Dienste, die Echtzeit-Transparenz, Überwachung und Statusaktualisierungen von Online-Bestellungen bis hin zu Container-Sendungen bieten. Track & Trace-Dienste werden durch die Integration von APIs in bestehende B2B-Strategien ermöglicht, wodurch ein nahtloser Datenfluss und die Möglichkeit zur Abfrage des Echtzeitstatus einer Bestellung oder Sendung gewährleistet werden.

Für einen LSP wie die Leschaco-Gruppe werden alle Kundenanforderungen einheitlich abgewickelt und ein effizientes Supply Chain Management wird durch eine Integrationsplattform ermöglicht. Die SEEBURGER Business Integration Suite (BIS), unsere hybride Integrationsplattform, steuert alle Prozesse zwischen dem Track & Trace-System des Unternehmens und seinen externen Geschäftspartnern. Dazu gehört die Integration aller Kundenaufträge, Spediteure, Land-, Luft- und Seeverlader, Umschlagpartner und einzelner Hafengemeinschaftssysteme. BIS generiert integrierte EAI-Prozesse aus der nativen Logik der internen Systeme und konfiguriert dann B2B-Prozesse mit standardisierten Mappings, zentraler Nachrichtenverfolgung und Benachrichtigung.

Trend #3: Logistics-as-a-Service

Viele Unternehmen lagern ihren Bedarf an Lagerdistribution und Fulfillment an einen externen Logistikdienstleister (3PL) aus. 3PL-Dienste verwalten, erfüllen und versenden Bestände für mehrere Unternehmen. Dies hilft, die Transportkosten zu senken und gleichzeitig den Kundenservice zu verbessern.

Als Reaktion auf die Pandemie hat ein multinationales Unternehmen der Lebensmittelindustrie und Nordamerikas größter Lebensmittelhändler seine LKW-Flotte umfunktioniert. Ziel ist es, Logistikdienstleistungen und Produkte für den Lebensmitteleinzelhandel bereitzustellen und Reinigungsmittel an Restaurantküchen zu liefern. Das Unternehmen vertraut auf die SEEBURGER BIS-Plattform für die skalierbare Echtzeit-Verarbeitung großer Datenmengen. Im Rahmen seiner Modernisierungsinitiative migrierte das Unternehmen in eine öffentliche Cloud (AWS), um Skalierbarkeit und eine kürzere Markteinführungszeit zu erreichen und flexibel genug für einen schnellen Kurswechsel zu sein.

Trend #4: Cloud Solutions

Eine aktuelle Studie von Ingram Micro, einem amerikanischen Anbieter von IT-Produkten und -Dienstleistungen, hat ergeben, dass die Pandemie Tools für die digitale Transformation unentbehrlich gemacht hat und damit „in der gesamten technologischen Lieferkette zu Disruptionen führt – nicht nur in der physischen, sondern auch in der virtuellen Lieferkette, wo die Plattform zum Mittelpunkt jeder erfolgreichen digitalen Reise geworden ist[6].” Die Studie führt weiter aus: „Da Kunden unterschiedliche Workloads über öffentliche, private und Edge-Cloud-Infrastrukturen hinweg verteilen, werden sie nach unabhängigen Partnern suchen, die in der Lage sind, Lösungen von jedem der drei führenden Cloud-Anbieter [Microsoft, AWS und Google Cloud] zu integrieren.“

SEEBURGER Cloud Integration beschleunigt die Logistik durch den Austausch von Informationen zwischen Warenlagern, Lieferanten und Logistik-as-a-Service-Anbietern. Die größte Containerschifffahrtslinie der Welt hat sich für SEEBURGER entschieden, um ihre gesamten Geschäftsprozesse im See-, Luft- und Landtransport auf iPaaS zu migrieren. Das Ziel des Unternehmens ist es, sein ERP-System zu modernisieren, um die Überwachung, das Berichtswesen, die Sicherheit und die automatische Einbindung von Partnern zu verbessern. Dabei verarbeitet es jährlich Hunderte von Millionen an Transaktionen, ohne spürbare Auswirkungen auf seine Partner.

SEEBURGER Integrationslösungen transformieren die Logistikbranche digital – ein Paket, ein Fahrzeug, eine Lieferkette nach der anderen

Die Logistikbranche hat sich zu einer transaktionsorientierten Branche entwickelt. Die richtigen Daten müssen zum richtigen Zeitpunkt ausgetauscht werden, und es wird erwartet, dass die großen Mengen an Daten vollständig transparent sind. Mit Integrationslösungen von SEEBURGER können Sie Ihr Ökosystem an neue digitale Dienste und Geschäftsmodelle anpassen und gleichzeitig die gesamte Logistikkette optimieren:

  • Echtzeit-Transparenz entlang Ihrer Lieferkette
  • zentrale, transparente, effiziente und zuverlässige Kontrolle von Informationen und Waren
  • sichere Übertragung geschäftskritischer Dateien in der Cloud, On-Premises oder mit einer Hybridlösung
  • Verbindung von Anwendungen, ERPs, Personen und Diensten in Echtzeit
  • Automatisieren und Standardisieren von B2B- und EDI-Prozessen, einschließlich der Nutzung von APIs zur Erschließung digitaler Kanäle
  • Einhaltung lokaler und globaler Vorschriften, wie z. B. E-Invoicing
  • Integration von intelligenten Geräten, Maschinen, Blockchain und Anwendungen zur Unterstützung von Industrie 4.0-Initiativen
  • Senkung der Kosten und Sicherung der Qualität durch digitale Prozesse

Sichern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit in der Logistikbranche mit cloudbasierter Integrationstechnologie für standardisierte, automatisierte und nahtlose Workflows und Datenaustausch zwischen Ihren Kunden und Lieferanten.


[1] https://news.microsoft.com/2021/05/06/new-study-shows-digital-preparedness-helped-organizations-adapt-to-covid-19/

[2] Digital Transformation: The Key to Unlocking Business Resilience | AI, Data & Analytics Network

[3] When You’re a Small Business, E-Commerce Is Tougher Than It Looks – The New York Times (nytimes.com)

[4] What is Last Mile Delivery? Trends, Challenges, Costs & More (merchantsfleet.com)

[5] https://techxplore.com/news/2019-09-major-firms-hacked-cloud.html

[6] Ingram Micro paints clear picture of a cloudy future

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Bill Metallo

Ein Beitrag von:

In seiner Funktion als VP Sales ist Bill für die Bereiche Vertrieb, Pre-Sales, Marketing und Produktmanagement für SEEBURGER in Nordamerika verantwortlich. Er und sein Team unterstützen Kunden in den Branchen Logistik, Automobil, Öl und Gas, Einzelhandel, Gesundheitswesen und Finanzdienstleistungen bei der erfolgreichen Integration ihrer Unternehmen. Bill ist seit Januar 2005 bei SEEBURGER. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen High-Tech Operations, Vertrieb und Marketing, davon die letzten 20 Jahre im Bereich digitaler und cloudbasierter Unternehmenslösungen, vorwiegend für die Fortune-2000-Unternehmen.