E-Invoicing-Webcast-Reihe: Die neuesten Trends und Updates 2022
E-Invoicing

14. SEEBURGER E-Invoicing-Reihe – Frühjahr 2022

| | Produktmanager Software-Applikationen/-Services elektronischer Geschäftsdatenaustausch, SEEBURGER
E-Invoicing – der Einstieg in die digitale Transformation

„E-Invoicing, der Einstieg in die digitale Transformation – So einfach geht’s!“ – unter diesem Motto steht die mittlerweile 14. Ausgabe der erfolgreichen E-Invoicing-Webcast-Reihe im Frühjahr 2022. Die E-Rechnung (engl. E-Invoicing) ist in Deutschland im B2G-Umfeld Pflicht geworden. Neben EDIFACT haben sich jetzt ZUGFeRD, XRechnung und Peppol etabliert. Unternehmen sind gefordert, sich mit der Einführung der E-Rechnung in ihren Unternehmen frühzeitig auseinanderzusetzen. Deutschland plant in der neuen Legislaturperiode die Einführung eines verpflichtenden E-Invoicing. Die neue Bundesregierung hat dies im neuen Koalitionsvertrag vereinbart. In ganz Europa werden aktuell die Weichen gestellt, wie weit die Standardisierung beim E-Invoicing und/oder Steuerreporting gehen soll. Die SEEBURGER Webcast-Reihe informiert über die aktuellen Entwicklungen und zeigt auf, wie Sie mit E-Invoicing den Einstieg in die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen finden können.

Welche Möglichkeiten für den erfolgreichen Einsatz von E-Invoicing gibt es? Wie passen diese in die vorhandene IT-Landschaft und wie lassen sich verbundene Unternehmen am besten integrieren? Die E-Invoicing-Reihe bietet – wie gewohnt – optimale Möglichkeiten zum direkten Austausch mit den Fachexperten. Ab dem 11. März 2022, immer freitags von 10:00 bis 11:00 Uhr, natürlich kostenfrei.

Die Integration von ERP-Systemen, z. B. SAP S/4HANA ist dabei eine Schlüsselkompetenz und betrifft die Digitalisierung aller Geschäftsprozesse. Die E-Rechnung wird für viele Unternehmen und Organisationen zum Startpunkt bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Wie dies in der Praxis aussehen kann, erfahren Sie in unserer 14. Webcast-Reihe „E-Invoicing, der Einstieg in die digitale Transformation – So einfach geht’s!“.

Die E-Invoicing-Frühjahrs-Reihe 2022 behandelt aktuelle Trends und Updates und bietet wertvolles Input zu folgenden Themen:

  • Einstieg in die digitale Transformation am Beispiel von E-Invoicing
  • Validierungen von E-Rechnungen auf Sender- und Empfängerseite – Was ist zu beachten?
  • Der Digitalisierungsfahrplan in die Zukunft: E-Rechnung, E-Beleg, E-Bestellung und mehr
  • Updates zu XRechnung, Factur-X und ZUGFeRD und Order-X
  • Request-to-Pay: Sinnvolle Ergänzung zum E-Invoicing?
  • User Group „TaxVoice – Compliance and Efficiency“ – globale Unternehmen im Dialog
  • Stand der aktuellen Diskussionen in Europa, welche E-Invoicing-Modelle werden diskutiert?
  • Wie weit soll die Standardisierung beim E-Invoicing und/oder Steuerreporting in Europa gehen?
  • Digitalisierung und Innovation – Die Bausteine eines erfolgreichen Unternehmens in der Zukunft
  • Tax-Update: GoBD und Tax Compliance im E-Invoicing! Einführung eines Clearance-Systems in Deutschland?
  • Peppol, Clearance und Direktbuchung – Wie geht es mit der E-Rechnung weiter?
  • Die E-Rechnung – Fazit 1. Halbjahr 2022

Die Referenten der Webcast-Reihe setzen sich unter anderem aus Vertretern der Verbände VeR (Verband elektronische Rechnung) und FeRD (Forum elektronische Rechnung Deutschland), sowie der User Group „TaxVoice“ und den Experten von Bonpago und ibi Research zusammen. Der Journalist und E-Invoicing-Experte Gerhard Schmidt wird, wie auch für vergangene E-Invoicing-Webcast-Reihen, am Ende die Themen noch einmal kompakt rückblickend zusammenfassen und auf den Punkt bringen.

Begleitet wird die E-Invoicing-Reihe von Live-Umfragen während der Webcasts und einer Frage- und Diskussionsrunde, damit sich alle Teilnehmer aktiv mit den Experten austauschen können und aktuellste Informationen aus erster Hand erhalten.

Die 14. SEEBURGER Webcast-Reihe mit dem Thema „E-Invoicing, der Einstieg in die digitale Transformation – So einfach geht’s!“ läuft ab dem 11. März 2022 in neun aufeinanderfolgenden Wochen, jeden Freitag von 10:00 bis 11:00 Uhr. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei.

Webcast Serie

SEEBURGER E-Invoicing-Reihe – Frühjahr 2022

Der Einstieg in die digitale Transformation – So einfach geht’s!“.

Weitere Informationen & Anmeldung

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Rolf Wessel

Ein Beitrag von:

Rolf Wessel ist seit 2010 Produktmanager bei der SEEBURGER AG für Software-Applikationen und -Services für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch. Seine Schwerpunkte liegen auf Lösungen für SAP, der elektronischen Rechnung (E-Invoicing) und Innovationen für die Digitalisierung fachlicher sowie technischer Geschäftsprozesse. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) hat Rolf Wessel als Experten berufen. Als Projektleiter bei der United Nations Centre for Trade Facilitation and Electronic Business (UN/CEFACT) erarbeitet er internationale Handelserleichterungen und etabliert Standards für elektronische Geschäftsprozesse. Weiterhin vertritt er die deutsche Delegation des FeRD beim deutsch-französischen Workshop mit dem Forum National de la Facture Electronique (FNFE) und unterstützt damit die Regierungsinitiative zur internationalen Standardisierung und Harmonisierung von E-Invoicing-Prozessen. Er ist Mitarbeiter im Arbeitsgremium "Elektronisches Geschäftswesen" beim Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) und Verband elektronische Rechnung (VeR). Rolf Wessel ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Produktionsplanung. Nach Berufsstationen in der Elektro-, Finanz-, Konsumgüter-, Software- und Mineralölindustrie war er von 2003 bis 2010 Systemanalytiker und IT-Projektleiter im Handels- und Logistikumfeld.